drei, zwei, eins … DEINS?

Es gibt ja so Schnitte, die begeistern Große und Kleine. Zu gern hätte ich euch heute drei von dieser Sorte gezeigt aber die Leseherzen nach dem Tutorial von was eigenes sind bislang jedes mal SO schnell weg gewesen, dass es von ihnen nicht ein einziges Foto gibt! *lach*
Also gut, bleibt immerhin noch zwei Projekte dieser Kategorie zu zeigen, bei denen ich gerade eben schnell genug mit Fotografieren war … Es sind eine Tasche und ein Kissen, beide nach kostenlosen Anleitungen entstanden und schon mehrfach genäht.
Die Tasche nach einem Schnittmuster von Swoon Patterns
trägt den klangvollen Namen Laney Reversible Hobo Bag.
Dabei ist „Laney“ mehr Beutel als Tasche, denn die einzige Verschlussmöglichkeit sind zwei mittig eingenähte Bindebänder. Sie ist 38 cm breit, 25 cm hoch, 15 cm tief und damit ebenso handlich wie geräumig.

 

Womöglich ist es eben diese Unkompliziertheit, die „Laney“ auch bei den „kleinen Mädels“ so beliebt macht. Dies ist schon die zweite Tasche, welche kurz nach Fertigstellung direkt in Tochterbesitz übergegangen ist. Also sagt nicht, ich hätte euch nicht vorgewarnt, falls ihr euch selbst mal so eine Tasche nähen wollt oder auf die Idee kommt, einer Freundin eine solche Hobo Bag schenken zu wollen …

 

Vierzehn Schnittteile braucht es für diese Tasche. Ungeachtet der vielen Kombinationsmöglichkeiten die sich daraus ergeben, habe ich nur einen einzigen Stoff verwendet, diesen dafür von beiden Seiten. Paspel und Bindebändchen aus passendem Uni- Stoff dazu und gut. Die bauchige Form erhält die Tasche übrigens allein durch die ausgeklügelte Schnittführung.

 

Die Nahtzugabe von 1/2 Inch ist in den Schnittteilen bereits enthalten und mit einem kleinen Trick, den ich euch bereits letzte Woche verraten habe, auch ganz einfach einzuhalten. Und damit auch die Paspel an genau der richtigen Stelle sitzt, ist dieser kleine Inch- Rechner sehr hilfreich.

Tja, und das Kissen …

 

… ist nach meiner eigenen kostenlosen Nähanleitung entstanden, welche ich im Rahmen der „DIY gegen Novemberblues Blogtour“ im letzten Jahr für euch geschrieben habe. Hierfür habe ich einen wahren Charmpack- Schatz verwendet! Und weil es die Beschenkte mit den „matching points“ beim Patchwork sehr genau nimmt und sich sogar an einem Millimeter Versatz der Nähte stört, habe ich mir wirklich alle Mühe gegeben …

 

… und jede einzelne Naht ganz genau festgesteckt. Ob das ihre Tochter jetzt allerdings interessiert?!? *lach* Ich glaube fast, der coole Fuchs war da überzeugender. *hihi*

 

Also ihr Lieben, falls ihr auf der Suche nach einer Geschenkidee für Große oder Kleine seid, so kann ich euch diese Beiden hier nur empfehlen. Und solltet ihr die „Laney Bag“ oder das „Charmpack Kissen“ für euch selbst nähen wollen – Schreibt euren Namen dran!!!

Ich wünsche euch einen fröhlichschönen Tag!
herzlichst, eure Gesine

22 thoughts on “drei, zwei, eins … DEINS?

  1. Wunderschöne Tasche und dazu das Kissen aus diesen schönen Stoffen.. Und die Kulisse einfach zauberhaft. Da kann ich diesem trüben Tagen dank der schönen Fotos doch noch etwas Schönes abgewinnen.
    Ja und natürlich noch ein gesundes und entspanntes Jahr, das wünsche ich dir.
    LG
    Che-Vaux

  2. Guter Tipp, den Namen dran zu schreiben. Das muss ich mir dringen merken, wobei mein Kissen noch bei mir ist (die Farben gefallen dem Kind zum Glück nicht).
    Den Taschenschnitt merke ich mir vor, wobei ich staune, dass es so viele Teile sind -örks-
    Drück dich Klenne!
    Ines

  3. Die Tasche ist wirklich klasse! Besonders die Teilung gefällt mir sehr gut und mit der Paspel kommt diese so richtig schön zur Geltung! *schmacht* ♥ Und sollte ich mal in den Besitz eines Charmpacks kommen, weiß ich auch schon, was ich daraus machen werde 😉

    Liebste Grüße
    Katherina

  4. Liebe Gesine,

    Beides genau nach meinen Geschmack – aber wie ich lese war ich jetzt eh zu langsam. Sind ja beide schon fort, seufz. Maritimes Kissen und ein Beutel im lässigen Look, klasse! *Herzchenaugen*

    Herzliche Grüße
    Janin

  5. Beides wunderschön und wenn es nicht schon vergriffen wäre, würde ich sowohl Tasche als auch Kissen für mich beanspruchen! 🙂
    Und diese Stoffe <3. Nach diesem Sternenstoff werde ich mich gleich mal umsehen. Der ist besonders traunhaft.
    Liebste Grüße und einen schönen Tag! 🙂
    Janine

  6. Liebe Gesine, ich mopse mir das Kissen schon, um in Ruhe auf dem Sofa zu lesen. Nach deinem Tutorial werde auch ich mal dieses Kissen nähen und es auch gar nicht so genau nehmen mit den Übergängen.Ich bin ja immer nur mit mir so streng! Stoff suche ich schon zusammen.
    Auch werde ich die Tasche nähen, habe auch so einen schönen Sternenstoff, der hier schon lange liegt!
    Also wir freuen uns immer über Post von dir!! ;-))
    Liebe Grüße
    Nikola und Svea

  7. Hab grad festgestellt, dass ich noch nicht mal diesen Post gelesen hatte.
    *AscheübermeinHauptstreu*
    Und da hätt ich so viel verpasst!!!
    Mindestens 14 Teile Tasche, obwohl ich beim besten Willen nicht auf 14 komme.
    Ich hab immer wieder nachgezählt! *STAUN*
    Ist ja auch egal, denn jetzt sind sie EIN wunderschönes Ganzes!
    Leider schon vergeben.
    Mist.
    Dabei steht doch mein Name quasi drauf.
    Also fast.
    Egal, näh ich mir halt selber einen! *Ätsch*

    Und das Kissen ist wie gewohnt perfekt genäht – anders kannst du doch gar nicht – gib's zu! :O))

    Liebste Grüße
    Ina

    1. drei Teile pro Seite – gibt außen zusammen sechs – und innen sind's genauso viele (hab ich erwähnt, dass man sie auch einfach umdrehen könnte? *grübel*) … sind wir also bei zwölf plus zwei Bindebändchen :0)
      und wenn du dann noch Vlieseinlage verwenden würdest *lach* (ich hier wegen der Stoffstärke nicht) daaann wären es auch noch doppelt so viele ;0)

  8. Liebe Gesine,
    besonders die Hobo-Bag gefällt mir sehr gut, kommt auf jeden Fall auf die "to-sew"-Liste 🙂 Vorher steht noch der Rolling Stone auf dem Programm, ich bleibe also hier auf jeden Fall am Ball 🙂
    Viele Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.